Die Schritte des Papierrecycling: Neues Leben für Altpapier (2022)

Die Schritte des Papierrecycling: Neues Leben für Altpapier (2022)

Von Recycling und Papierkreislauf hat jeder schon mal was gehört. Auch von Altpapier. Doch weißt du auch, was genau damit passiert, nachdem es im Container verschwindet? Wir haben das Altpapier auf seiner Reise begleitet – vom Ende bis zum Neuanfang.


In diesem Beitrag informieren wir dich über:   

  • Was ist Papierrecycling?
  • Was kann recycelt werden?
  • Wie läuft der Recyclingprozess ab?
  • Wie sieht die Recyclingquote in der EU aus?

Ist dir eigentlich schon mal aufgefallen, dass auf vielen Papierprodukten „Recycling“ steht? Egal ob auf Lebensmittelverpackungen, Druckerpapier, Notizblöcken oder Toilettenpapier: Die Wiederverwertung von Altpapier ist beliebt – es spart nicht nur die wichtige Ressource Holz, sondern auch Energie und Wasser. Recyclingpapier ist nachhaltig und Nachhaltigkeit ist unsere Zukunft. Wie Papierrecycling dazu genau beiträgt und wie das ganze überhaupt funktioniert, erklären wir dir hier.

Was ist (Papier-) Recycling?

Beim Recycling geht es darum, bereits bestehende Produkte wiederzuverwerten. So werden Ressourcen geschont. Beim Papierrecycling wird aus Altpapier neues Papier hergestellt. Zusätzlich werden dabei nebst der Ressource Papier auch gleich noch bis zu 50 Prozent Energie und zwischen zwei Drittel bis 85 Prozent Wasser gespart: Die Bestandteile müssen nämlich nicht von null auf jetzt produziert werden. Das führt zu einem nachhaltigeren Papierkreislauf.

Was kann recycelt werden? Und was nicht?

Papier, das recycelt werden soll, kommt in die Blauen Tonne. Dafür eignet sich in erster Linie alles Papier, das sich unter Wassereinsatz auflösen lässt. Dazu gehören laut Umweltbundesamt viele verschiedene Papierprodukte

  • Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton 
  • Zeitungen, Zeitschriften, Broschüren
  • Bücher 
  • Schulmaterial aus Papier 
  • Geschenkpapier und –karton 
  • Eierkartons 
  • Graspapier

Es gibt aber auch einige Papierprodukte, die nicht in die Blaue Tonne kommen. Das sind u.a.:

  • Verbundmaterialien: Getränkekartons, Coffee-to-go-Becher (Gelber Sack)
  • Tapeten (Restmüll)
  • Kassenzettel und Fahrkarten (Restmüll)
  • Pizzakartons (Restmüll wegen der Lebensmittelreste)

Übrigens…

Wichtig beim Recycling: Müll getrennt und bestenfalls ohne Fremdkörper entsorgen.

Der Recyclingprozess: Was sind die Schritte beim Papierrecycling?

Wir von ecoon haben uns gefragt, wie aus unserem Altpapierstapel neue Recycling-Produkte werden. Deshalb haben wir das Altpapier-Recycling-Verfahren genauer unter die Lupe genommen. Hier der Recyclingkreislauf des Papieres im Überblick:

1. Papier einsammeln

Den Startschuss für Papierrecycling gibst du! Wie? Indem du dein Altpapier in der Blauen Tonne oder im Container entsorgst. Diese beiden Behälter werden regelmäßig geleert und zu Recyclinganlagen gebracht. So beginnt der Recyclingprozess.

2. Papier trennen, trennen, trennen

Im Recyclingwerk angekommen, wird das Altpapier zunächst sortiert: Helles Papier und Verpackungen zu hellem und Kartons und dunkles Papier zu dunklem – fast wie zuhause bei der Wäsche! Das wird gemacht, weil aus dunklem Altpapier kein weißes Recyclingpapier gemacht werden kann.  

3. Papier sieben für die Reinheit

Jetzt wird gesiebt! Schließlich soll beim Papierrecycling ja Papier verwertet werden, und keine Fremdstoffe. Dazu gehören zum Beispiel Folien, Plastikstücke, Büroklammern, Heftnadeln oder Klebebänder. Teilweise sind aber auch Glas und manchmal sogar Windeln dabei.

4. Zur Papiermasse zerkleinern

Als nächstes kommt das sortierte Altpapier in einen Pulper. Das ist ein Stoffauflöser und gleicht einem großen Mixer, wie du ihn von Zuhause kennst. Die geschredderten Papierschnipsel sind zur Weiterverarbeitung bereit.

5. Farbe entfernen

Auf einem Teil der Papierstückchen befindet sich Druckerfarbe. Die muss für das weitere Papierrecycling-Verfahren entfernt werden. Und das macht das „Deinking-Verfahren“: Das zerstückelte Papier wird mit Wasser vermengt, wodurch es sich in seine Fasern auflöst und ein Brei entsteht. Da kommen Natronlaugen und Tenside hinzu. Farbpartikel werden dadurch herausgefiltert und können mit dem Schaum abgetragen werden.

6. Wenn’s weiß werden soll: Papier bleichen

Sofern das Recyclingpapier weiß werden soll, wird der Faserbrei in diesem Schritt mit Sauerstoff oder Wasserstoffperoxid gebleicht. Für hochwertig helles Papier ist dieser Schritt wichtig – umwelttechnisch sollte jedoch darauf verzichtet werden, denn hier gelangen bedenkliche Chemikalien ins Wasser.

7. Trocknen und ausrollen

Im letzten Schritt im Altpapierrecycling wird der Faserbrei geglättet, anschließend getrocknet und zu neuem Papier ausgerollt – der Papierkreislauf schließt sich. Das Recyclingpapier muss nur noch geschnitten werden. Nun kann es weiterverarbeitet werden zu einer Vielzahl an Papierprodukten, sei es Karton oder Briefumschlag.

Woher kommt das Recyclingmaterial?

Recyclingpapier wird im Gegensatz zu neu hergestelltem Papier nicht aus frischer Zellulose von Bäumen oder aus Gras hergestellt, sondern aus Altpapier. Das kommt zu einem großen Teil direkt von uns als Verbraucher:innen. Denk mal an Schuhkartons oder an die Versandkartons, die eine Onlineshoppingtour verraten. Wir bringen sie dann in die Blaue Tonne oder zum Altpapier-Container. 

Auch Zeitungen, Zeitschriften und Broschüren werden irgendwann nicht mehr gelesen und im Altpapiercontainer entsorgt. Alte Bücher landen ebenfalls dort – genauso wie sämtliches Schulmaterial, das aus Papier besteht. Das kommt jedoch nicht nur von dir als Privatverbraucher:in, denn auch Büros und Verwaltungen müssen natürlich ihr Papier, Karton und Pappe entsorgen. 

All das sind Bestandteile, die beim Altpapier-Recycling eine große Rolle spielen. Und indem wir als Verbraucher:innen die ausgedienten Produkte recyceln, tragen wir unseren Beitrag zum Papierkreislauf bei.

Papierrecycling – mehr als nur ein Leben

Egal ob aus Gras oder aus Altpapier: Papier kann mehrfach, aber nicht unendlich recycelt werden. Nach ungefähr 25 Recyclingvorgängen sind die Bestandteile nicht mehr nutzbar, weil die einzelnen Fasern zu kurz werden. Um die Wiederverwendung von Altpapier zu verlängern, werden bei einigen Recyclingprodukten neue Holzfasern hinzugefügt. 

Du willst noch mehr wissen? Klick hier.

Die Recyclingquote in Deutschland und der EU

In Deutschland wird fleißig recycelt – und das geht weit über das Recyceln von Kunststoff oder Glas hinaus: Im Jahr 2019 wurden pro Kopf 227 Kilogramm Pappe, Papier und Karton verbraucht. Davon wurden etwa 78 Prozent Altpapier als recyceltes Papier wiederbelebt. Die Pro-Kopf-Menge bei Privathaushalten lag 2019 bei ca. 105 kg. Im Verhältnis zwischen Altpapierverbrauch und dem gesamten Papierverbrauch lag die Quote sogar bei 90 Prozent! 

Oder, anders formuliert: 2019 stellte die deutsche Papierindustrie ungefähr 22,1 Millionen Tonnen Papier und Kartonagen her. Dabei wurden mehr als zwei Drittel aus Altpapier hergestellt – nämlich rund 17,2 Millionen Tonnen!

Abb. 2: Fakten und Zahlen zu Papierverbrauch und -recycling in Deutschland

Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um Privathaushalte, sondern auch um Altpapier aus der Wirtschaft, von Medien und Verwaltungen. Du siehst, in der deutschen Papierindustrie wird nicht nur die Umweltbelastung reduziert, sondern auch der Umgang mit der wertvollen Ressource Papier verbessert. 

Wie sieht es eigentlich mit dem Papierrecycling in Europa aus? Auf ganz Europa betrachtet ist die Recyclingquote von Altpapier nicht weit von der deutschen entfernt: Laut Statistik wurden 2020 ganze 73,9 Prozent Papier recycelt.

Übrigens…

Du nimmst es mit dem Recycling ganz genau? Dann achte auch beim Klopapierkauf auf den Blauen Engel

Was wissen wir jetzt also über Papierrecycling?

Papier zu recyceln spart nicht nur Müll ein, sondern schont auch die wertvollen Ressourcen Holz, Energie und Wasser. Aus Altpapier wird nicht nur neues Papier, sondern zum Beispiel auch eine Verpackung aus Recycling-Karton. Schau dir doch mal unsere Karton Faltschachteln an.

Du möchtest mehr darüber erfahren, warum Recycling wichtig ist? Dann schau dir unseren Eco Center Beitrag an und erfahre, warum Papier und Karton für mehr Nachhaltigkeit sorgen. Er zeigt dir auch, wie Recycling den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen reduziert und wie Recyclingpapier klassisches Papier übertrifft.

Die wichtigsten Infos zum Papierrecycling kannst du dir als übersichtliche Infografik herunterladen:


Du hast Fragen, Feedback oder Verbesserungsvorschläge?

Wir freuen uns auf Deine Nachricht.

Blauer Engel. (o.D.) https://www.blauer-engel.de/de (abgerufen am 10.12.2021)  

BMU. (Stand: 2020). Altpapier. https://www.bmu.de/themen/wasser-ressourcen-abfall/kreislaufwirtschaft/abfallarten-abfallstroeme/altpapier (abgerufen am 10.12.2021) 

Breitkopf, A. (2021). Recyclingquote von Altpapier in Europa in den Jahren 1991 bis 2020. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/168479/umfrage/recyclingquote-von-altpapier-in-europa-seit-1991/ (abgerufen am 10.12.2021) 

Fischer, Jana. (2020). CO2-Emissionen: Das musst du darüber wissen. https://utopia.de/ratgeber/co2-emissionen-das-musst-du-darueber-wissen/ (abgerufen am 10.12.2021) 

Hermann, Lea. (2020). Papier-Recycling: Wie es funktioniert und was aus dem Papier wird. https://utopia.de/ratgeber/papier-recycling-wie-es-funktioniert-und-was-aus-dem-papier-wird/ (abgerufen am 10.12.2021) 

NABU. (o.D.). Papierverbrauch in Deutschland. Weniger Schreibpapier und mehr Verpackungen. https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/ressourcenschonung/papier/30377.html (abgerufen am 10.12.2021) 

Putz, Hans-Joachim und Samuel Schabel. (2018). Der Mythos begrenzter Faserlebenszyklen. Wochenblatt für Papierfabrikation, Heft 6. https://www.google.com/url?q=https://at.twosides.info/wp-content/uploads/sites/7/2019/12/18-06-Mehrfachrecycling-TU-Darmstadt.pdf&sa=D&source=editors&ust=1614690274476000&usg=AOvVaw0mKXpO9QSREoJQwNBRbwcB (abgerufen am 10.12.2021)

Umweltbundesamt. (2021). Altpapier. https://www.umweltbundesamt.de/daten/ressourcen-abfall/verwertung-entsorgung-ausgewaehlter-abfallarten/altpapier#vom-papier-zum-altpapier (abgerufen am 10.12.2021)

Umweltbundesamt. (2020). Papier, Recyclingpapier. https://www.umweltbundesamt.de/umwelttipps-fuer-den-alltag/haushalt-wohnen/papier-recyclingpapier#unsere-tipps (abgerufen am 10.12.2021)

Umweltbundesamt. (2015). Papier und Druckerzeugnisse. https://www.umweltbundesamt.de/papier-druckerzeugnisse#umweltbezogene-produkteigenschaften (abgerufen am 10.12.2021)

Putz, Hans-Joachim und Samuel Schabel. (2018). Der Mythos begrenzter Faserlebenszyklen. Wochenblatt für Papierfabrikation, Heft 6. https://www.google.com/url?q=https://at.twosides.info/wp-content/uploads/sites/7/2019/12/18-06-Mehrfachrecycling-TU-Darmstadt.pdf&sa=D&source=editors&ust=1614690274476000&usg=AOvVaw0mKXpO9QSREoJQwNBRbwcB (abgerufen am 10.12.2021)

Diesen Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.